• j_Lippe_964x390.JPG
  • j_grosser_Belt_964x390.JPG
  • OpenBic_2014_03_964x390.jpg
  • j_Rennkajak_1er_2_964x390.JPG
  • j_Rennkajak_2er_1_964x390.JPG
  • j_Lippe2_964x390.JPG
  • j_Rennkajak_2er_2_964x390.JPG
  • images_segeln_01_964x390px.jpg
  • j_Katarina_964x390.JPG
  • j_Pilleente_964x390.JPG
  • Paddeln_Rhein_Koeln.jpg
  • Paddeln_Baldeneysee_964x390.jpg
  • Paddeln_Sonnenuntergang.jpg
  • j_Bugwelle_964x390.JPG
  • Paddeln_Wildwasser.jpg
  • j_Horizont_964x390.JPG
  • OpenBic_2014_01_964x390.jpg
  • images_clubhaus_964x390px.jpg
  • j_Dahlhausen_964x390.JPG
  • j_kommst_du_mit_964x390.JPG

Wie in den vergangenen Jahren trafen wir uns am Pfingstfreitag mit einer großen Gruppe von Segelinteressierten und Seglern in Zeewolde. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Essen, sondern auch aus umliegenden Kreisen und Städten.


Nachdem das Lager errichtet und die Zelte aufgeschlagen waren, leiteten wir das lange Wochenende mit einem gemeinsamen Abendessen ein, lernten uns kennen und tauschten uns untereinander über die Ereignisse während der letzten Monate aus.


Am nächsten Morgen, gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück bei Sonnenschein, wurden die Crews für die jeweiligen Boote eingeteilt. Mit dabei waren in diesem Jahr folgende Boote: Polyvalke, VB, RS Vision, RS Aero, Laser, Open Bic, Lis-Jollenkreuzer und ein Optimist. Teilweise waren Boote von Leitern dabei. An diesem Tag ging es bei 3-4 Windstärke aufs Wasser. Ein schöner Wind um sich an die Boote zu gewöhnen und ein Gefühl für die Segeleigenschaften der jeweiligen Boote zu bekommen. Auch die Crews konnten ihre ersten Kurse segeln und das Segelrevier um den Zeltplatz herum erkunden. Um die Segelneulinge einzuführen, nutzten wir an diesem Tag vor allem die größeren Boote.


Mittags gab es eine kurze gemeinsame Stärkung und schon ging es wieder ab auf das Wasser. Selbst am Abend, nach dem Abendessen, zog es Motivierte noch einmal bei Dämmerung mit den Booten hinaus aufs Wasser. Die Anderen wärmten sich unterdessen an einem warmen Lagerfeuer bis spät in den Abend hinein.


Auch in diesem Jahr sollten wir einen sonnigen Pfingstsonntag bekommen. Bei ca. 18 Grad und Sonnenschein ging es wieder für alle auf den verschiedenen Booten, in unterschiedlichen Konstellationen, aufs Wasser. Ziel war es unter Anweisung die verschiedenen Segelmanöver wie Wenden, Halsen, Mann über Board und Q-Wende segeln zu lernen. Es gab nur wenige Teilnehmer, die für kurze Zeit an Land waren um sich zu stärken oder um einen kurzen Moment auszuruhen. Auch die Personen mit weniger Segelerfahrung versuchten sich an diesem Tag vor allem in den kleineren Jollen. Dabei kam ihnen zu Gute, dass der Wind an diesem Tag zunächst mäßiger war, erst nachmittags frischte er auf. Besonders wichtig war uns die RS Vision zu testen. Wir haben für dieses Boot ein gutes Kaufangebot bekommen. Aus Zeitmangel kam leider das Testen des RS Aero dann zu kurz. Dies werden wir dann am Verein nachholen.


Am Abend fuhren erneut zwei größere Boote bei Abenddämmerung hinaus und kamen nach einem Segeltörn in der Dunkelheit wieder heil und sicher im Hafen an.
Am Pfingstmontag ging es mit allen Booten und Teilnehmern nach Harderwijk, um dort Kibbeling, Frikandel und Pommes Speciaal zu essen. Als wir dort ankamen zogen düstere Wolken auf. Das Unwetter verfehlte uns zum Glück und zog an uns vorbei. Dennoch hatten wir zu diesem Zeitpunkt Windstärke 4, in Böen 5. Soweit bekannt, haben Wind und Welle den Teilnehmern am letzten Segeltag noch einmal „richtig“ Spaß gemacht.


Es war wieder eine schöne Freizeit bei der die Teilnehmer sich und verschiedene Boote ausprobieren konnten. Daraus entstand die Verabredung zu einem weiteren Jollensegeltreffen am 06.06.2015 am Verein.